Schritt 6: Veränderung und Anpassung des MSC-Verfahrens für Ihre Praxis

Auf Grundlage der gemachten Erfahrungen werden Stärken und Schwächen des MSC-Verfahrens reflektiert, das Zielsystem für das Quartiersprojekt überprüft und die nächsten Aktivitäten und Interventionen im Quartier ggf. angepasst und neu entwickelt. Sie können nun auch entscheiden, ob das MSC-Verfahren als Regelinstrument in bestimmten Zeitabständen genutzt werden soll. 

  • Treffen Sie in dem abschließenden Gespräch zwischen dem Evaluationsteam und dem Entscheidungsgremium des Projekts bzw. den Leitungsverantwortlichen Ihrer Trägerorganisation eine abschließende Bewertung des MSC-Verfahrens.

  • Sichern Sie Ihre Erfahrungen im Hinblick auf Stärken und Schwächen bzw. Verbesserungspotentiale des MSC-Verfahrens.

  • Treffen Sie gemeinsam Verabredungen, wie die Ergebnisse des MSC-Verfahrens für die Weiterentwicklung der Quartiersarbeit genutzt werden sollen.

  • Treffen Sie gemeinsame Verabredungen, wie Sie eine Entscheidung vorbereiten wollen, ob Sie das MSC-Verfahren zukünftig in einem regelhaften Rhythmus nutzen wollen.

Aufgaben und Aufwand für diesen Arbeitsschritt

  • Abstimmungsgespräch mit Evaluationsteam und Leitungsverantwortlichen in der Trägerorganisation
  • Dokumentation von Reflexionsergebnissen und Entscheidungen

Checkliste für den sechsten Arbeitsschritt im MSC-Verfahren

Aufgabe Erledigt
Stärken und Schwächen Analyse zum MSC-Verfahren sind dokumentiert.
Entscheidungen zu evtl. Anpassungen von Projektzielen und -maßnahmen sind getroffen worden.
Entscheidungen zum weiteren Einsatz des MSC-Verfahrens sind getroffen worden.